Stufenkonferenz der Pfadfinderstufe

Christian Becker und Chris Schmitt als Referenten votiert

Die Stufenkonferenz der Pfadfinderstufe hat zeitgleich mit den anderen Stufen vom 18.-20. Januar in Gernsheim stattgefunden.

Der Freitag Abend war ganz dem Konferenzteil gewidmet. Erfreulich war in diesem Jahr, dass sowohl die Stufenreferenten aus allen drei Bezirken zur Stufenkonferenz anwesend waren, als auch Gruppenleiter aus allen drei Bezirken zur Stufenkonferenz gekommen sind. Wichtige Themen waren an diesem Abend die verschiedenen Berichte sowie das Votum der Anwesenden an den Diözesanvorstand zu den beiden Kandidaten für das Referentenamt in der Pfadfinderstufe. Hierfür haben sich Christian Schmitt und Christian Becker, beide ehemalige Pfadfinderleiter aus St. Stephan in Gonsenheim, zur Verfügung gestellt. Das Votum viel erfreulich positiv aus, sodass Marcel Marquardt im Anschluss erklärte, die beiden zur kommenden Diözesanversammlung im Februar offiziell als Referenten zu berufen. Chris und Christian haben die Stufe, die keinen Referenten hatte, bereits seit Sommer 2007 kommissarisch geleitet. Der Höhepunkt des Abends war die feierliche Verabschiedung von Steffi Ackermann aus dem Pfadfinder-Arbeitskeis. Sie beendet Ihr Arbeit nach vielen Jahren aus beruflichen Gründen. Zum dank haben wir Steffi mit „Gold“ aufgewogen, um Ihren Wert für den AK deutlich zu machen.

Der Samstag sollte dann nicht mehr mit Theorie verbracht werden. Früh machten sich die Teilnehmer der Pfadfinderstufe, von Teilnehmern der Roverstufe begleitet, auf den Weg in die Schweisser-Werkstatt der IHK in Worms. Dort lernten wir unter fachlicher Anleitung Schweissen. Ziel war es, aus Metallresten ein Kunstwerk mit Bezug zum Pfadfindertum zu schaffen. In Kleingruppen von 2-3 Personen entwickelten sich schnell zahlreiche unterschiedliche Ideen die konzentriert umgesetzt wurden. Entsprechend schnell war die Pizza-Tafel am Mittag weggeputzt um möglichst viel Zeit dem Metall zu widmen, welches im Verlauf des Tages ganz unterschiedliche Veredelungen erfuhr. Es wurde intensiv geschliffen, gefeilt, gehämmert, poliert und lackiert. Aus den am morgen noch verschlafenen und fragend schauenden Gesichtern war am Abend durchweg Zufriedenheit zu lesen. Die Exponate wurden den anderen Stufen am Abend in Gernsheim mit Bildern rund um die Werkstatt vorgestellt und haben Teils großes Lob geerntet.

Der Sonntag begann zunächst mit einem kleinen Transferteil über die Umsetzung des Schweiss-Workshops in den Gruppen. Daran anschließend legten wir gemeinsam den Grundstein für „Satt Grün 2008“, dem Geländespiel für Pfadfindergruppen aus der ganzen Diözese. Satt Grün findet vom 30.05. bis 01.06.2008 in Gernsheim statt. Mehr über Satt Grün folgt in kürze. Mit einer kurzen, dennoch intensiven Reflektion des Wochenendes gingen wir zum Mittagessen um im Anschluss den Heimweg anzutreten.

Weiterführende Links

Christian Becker

DruckansichtTeilen auf TwitterTeilen auf Facebook Letzte Aktualisierung: 02-02-2008

> Termine
> Suchen
> Anmeldung
> Kontakt
> Datenschutzerklärung
> Impressum

Neu gewählter StaVo? Und keinen Plan von nix?
Rover-Ausbildungstage
WÖTANIC - Wir gehen den Sachen auf den Grund!







Projekte CRM Dokumente

© DPSG DV Mainz 2016