fairräterischen Dingen auf die Spur gekommen…

…sind rund 40 Jungpfadfinder und Leiter an unserem diesjährigen Jufitag im schönen Mainz. Wie schon so oft gab es wieder viele sehr kurz entschlossene Anmeldungen und so konnte der Jufi-AK am Samstag sechs Trupps aus allen drei Bezirken am Bahnhof begrüßen.

Vorbei an den vielen Geschäften der Mainzer Innenstadt zogen wir gemeinsam vor den Weltladen, um uns den Handel in Mainz etwas genauer anzuschauen. Dass es dabei nicht immer fair zu geht wurde allen schnell klar: Von dem Geld, dass wir für unseren Einkauf ausgeben bekommen diejenigen welche die meiste Arbeit damit haben oft nicht einmal genug zum Leben – das ist unfair! Aber was können wir dagegen tun?

In Kleingruppen konnten die Jufis an sechs Stationen einiges über fairen und unfairen Handel erraten, erschmecken und erfahren.

Woher kommen eigentlich die Kleider, die Du trägst? Und weißt du, wie viel die Näherin verdient, die deine Jeans hergestellt hat? Wie viele Liter fair gehandelter Orangensaft werden nach Deutschland verkauft? Schmeckt man einen Unterschied zwischen fair gehandelter Schokolade und der billigsten Tafel vom Discounter?

Auch der Mainzer Weltladen stellte eine Station. Hier galt es für die Jungpfadfinder ihren fairen Spürsinn zu beweisen. In die Regale hatte Julius vom Weltladen-Team unfaire Produkte geschmuggelt. Coco-Cola im Weltladen?

Das konnte nicht richtig sein! Denn im Weltladen gibt es nur fair gehandelte Produkte zu kaufen. Durch den Kauf fairer Produkte kann jeder seinen kleinen Beitrag leisten, dass sich die Bedingungen für Arbeiter in Produzentenländern bessern. Wir zeigen damit auch, dass Geiz eben nicht geil ist und billig nicht den Preis haben kann, dass andere dafür mit ihrer Gesundheit bezahlen.

Dann wurden die Mainzer Geschäfte und Käufer genauer unter die Lupe genommen. In Kleingruppen zogen die Jufis los, um Passanten zu ihrem Kaufverhalten befragen und Geschäfte auf ihre Ware zu überprüfen. Für ihre exzellente Ermittlungsarbeit bekamen alle Jungpfadinder zum Schluss den Kobold-Stern verliehen.

Der schöne Tag ging schnell um. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen und bedanken uns bei allen, die mitgeholfen und teilgenommen haben.

Der Jufi-AK

Übrigens, vom 13.09. bis 27.09. findet bundesweit die Faire Woche statt – ein guter Anlass, mal Schokolade in die Gruppenstunde mitzubringen!

Faire-Woche

 

Uta Peschel, Jungpfadfinderreferentin

DruckansichtTeilen auf TwitterTeilen auf Facebook Letzte Aktualisierung: 14-09-2013

> Termine
> Suchen
> Anmeldung
> Kontakt
> Datenschutzerklärung
> Impressum

Neu gewählter StaVo? Und keinen Plan von nix?
Rover-Ausbildungstage
WÖTANIC - Wir gehen den Sachen auf den Grund!







Projekte CRM Dokumente

© DPSG DV Mainz 2016